Integration der automatisierten Formatverstellung in Maschinenkonzepte

 

Sehen Sie hier, wie das Positioniersystem PSE mechanisch und automationsseitig in eine Maschine integriert wird

Modularität und Monitoring für die automatisierte Formatverstellung

 

Längst haben die meisten Maschinenbauer erkannt, dass ihnen die automatische Umstellung Ihrer Maschinenformate große Vorteile bringt. Im Vergleich zu einer Umrüstung mit Handrädern wird eine immense Zeitersparnis erzielt. Zudem wird entstehender Ausschuss auf ein Minimum reduziert, indem die Formatverstellung immer exakt reproduzierbar und automatisch nachregelnd ausgeführt wird.

Die Positioniersystem-Produktfamilie PSE / PSS / PSW des Antriebstechnik-Herstellers halstrup-walcher bietet folgende Kundennutzen:

 
  • Dank des umfassenden Baukastensystems kann der Maschinenbauer aus zehn verschiedenen Buskommunikationen wählen – jeweils dem Kundenwunsch entsprechend. Alle Modelle kommen ohne einen platzraubenden zusätzlichen Busverteiler aus; die Buskommunikation ist bei den Positioniersystemen von halstrup-walcher direkt an Bord.
  • Auch die IP-Schutzklasse kann flexibel den jeweiligen Kundenwünschen angepasst werden. Und dies, ohne dass sich die relevanten Abmessungen ändern. Der Änderungs- und Anpassungsaufwand beim Maschinenbauer zur Realisierung kundenspezifischer Maschinenkonzepte wird damit spürbar minimiert. Zudem kann vollständig auf platzraubende „Umverpackungen“ für höhere IP-Schutzklassen verzichtet werden.
Der PSE/PSS/PSW-Baukasten: modulare Formatverstellungzoom
  • Auf Basis zahlreicher überwachter Parameter des Positioniersystems wird das Condition Monitoring der Maschine umfangreich unterstützt. Dadurch ergibt sich eine erhöhte Verfügbarkeit.
  • Eine große Auswahl von Drehmomenten (1 .. 25 Nm) ermöglicht das Anpassen der Positioniersysteme an die jeweilige Anwendung – und das bei nahezu identischen Abmessungen, also ohne Neukonstruktion der Maschine.
  • Auch bei der Verkabelung können Sie entscheiden, ob Sie die Antriebe als Reihen- oder Ringschaltung mit der Steuerung verbinden, oder lieber indirekt über einen Standard-Industrie Hub.

Die Vorteile des Positioniersystem-Baukastens noch einmal zusammengefasst: Absolutes Messsystem an der Abtriebswelle (ohne Batterie), als Längs- oder Querbauform verfügbar, Drehmomente von 1 .. 25 Nm, Condition Monitoring, flexible Auswahl aus zehn Bussen und drei Schutzklassen bei nahezu unveränderten Außenmaßen.

 

Positioniersysteme


Auf der Suche nach dem passsenden Positioniersystem für Ihre Anwendung unterstützt Sie der Produktkonfigurator für Positioniersysteme.

 
 
 
 

© 2017 halstrup-walcher GmbH | Stegener Str. 10 | D-79199 Kirchzarten | Telefon +49 7661 3963-0 | info@halstrup-walcher.de | AGB | Impressum | Datenschutz