DAkkS- und ISO-Werkskalibrierungen für Druckmesstechnik

 
 

Sie haben hohe Anforderungen an die Genauigkeit und Verlässlichkeit Ihrer Messgeräte? Sie müssen zum Beispiel sicherstellen, dass in einem Reinraum kontinuierlich ein Überdruck herrscht? Dann benötigen Sie einen Kalibrierschein für Ihre Messgeräte. Unsere ISO-Werkskalibrierung ist dafür genau das richtige. Ein Messgerät mit einem höherwertigen DAkkS-Kalibrierschein können Sie auch als eigenes Werksnormal einsetzen.

Blick ins DAkkS-Kalibrierlabor für Druck  bei halstrup-walcherzoom
Blick ins DAkkS-Kalibrierlabor für Druck bei halstrup-walcher
 

Bei der Kalibrierung halten wir uns streng an die jeweiligen Vorgaben, setzen rückführbare Referenzen ein und machen damit auch die Messergebnisse rückführbar. Unsere erfahrenen Mitarbeiter kalibrieren die Geräte gerne für Sie.

Leistungsübersicht

 

Leistungsübersicht für unser nach DIN EN ISO / IEC 17025 akkreditierten Kalibrierlabors für die Messgröße Druck:

  • Differenzdruck-Messumformer, Kalibriergeräte, Absolutdruck-Messumformer
    und tragbare Manometer
  • Absolutdrücke von 0,25 bar bis 20 bar in Gasen (Labormedium: Luft bzw. Stickstoff)
  • Negative und positive Überdrücke von -10 mbar bis 20 bar in Gasen
    (Labormedium: Luft bzw. Stickstoff)
  • Erstellung von DAkkS-Kalibrierschein (deutsch oder englisch, Titelseite immer zweisprachig)
 

Ablauf einer DAkkS-Kalibrierung

 

Eine DAkkS-Kalibrierung muss nach vorgeschriebenen Standards durchgeführt werden. Sämtliche Parameter, die einen relevanten Einfluss auf das Ergebnis haben können, wie beispielsweise die Raumtemperatur, werden berücksichtigt und dokumentiert. Anschließend werden die Messergebnisse des zu überprüfenden Geräts an mindestens 5 bzw. 9 Punkten wiederholt gemessen. Abhängig vom Messbereich und der angestrebten Messunsicherheit wird der passende Ablauf mit der entsprechenden Anzahl von Messwerten und -punkten durchgeführt.

Beispielhafter Kalibrierablauf mit einer angestrebten Messunsicherheit von weniger als 0,1% der Messspanne. (Ablauf A nach DKD-R 6-1)zoom
Beispielhafter Kalibrierablauf mit einer angestrebten Messunsicherheit von weniger als 0,1% der Messspanne. (Ablauf A nach DKD-R 6-1)
 

Justage – mehr als nur Kalibrieren

 
Unser Service Team übernimmt Justagen von halstrup-walcher Geräten

Wenn bei halstrup-walcher Messgeräten bei der Inbetriebnahme oder nach der Kalibrierung eine deutliche Abweichung vom Soll-Wert festgestellt wird, setzen sich unsere Laboranten unverzüglich mit Ihnen in Verbindung. Dann entscheiden Sie, ob das Gerät von unserem Serviceteam justiert werden soll, damit die Messwerte wieder exakt sind. Eine erneute Kalibrierung nach der Justage sichert Ihnen den Qualitätsstandard für Ihre Prozesse. Diesen Service bieten wir ausschließlich für Messgeräte von halstrup-walcher an.

 
 

Zertifizierung

DAkkS

Durch die DAkkS nach DIN EN ISO 17025 akkreditiertes Kalibrierlaboratorium. Die Akkreditierung gilt nur für den in der Urkundenanlage D-K-21048-01-00 aufgeführten Akkreditierungsumfang.


ISO 9001

halstrup-walcher ist nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert.

Ihr Ansprechpartner

Jörg Herfart

Jörg Herfart
Tel. +49 7661 3963-54
herfart@halstrup-walcher.de

 
 

© 2017 halstrup-walcher GmbH | Stegener Str. 10 | D-79199 Kirchzarten | Telefon + 49 (0) 7661 3963-0 | info@halstrup-walcher.de | AGB | Impressum | Datenschutz